Bücher

Bücher lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne.
-
Jean Paul

Mittwoch, 24. August 2016

[Rezension] Petra Schier - Vergeltung im Münzhaus

Kurzbeschreibung:
"Köln 1408: Im Haus des Münzwechslers Henns Birboim wird ein Toter aufgefunden - brutal erstochen. Ein Knecht beschuldigt die junge Hebamme Clara des Mordes an ihrem Vater. Offenbar ein Racheakt: Der Tote hatte das Mädchen einst an ein Hurenhaus verpfändet, um seine Schulden zu begleichen.
Im Kerkerturm wird Clara bald ein zweiter Mord zur Last gelegt. Apothekerin Adelina setzt mit ihrer Tochter Griet alles daran, dem unglücklichen Mädchen zu helfen. Unterstützung erhalten sie dabei aus einer Richtung, aus der sie es nie für möglich gehalten hätten..."

Fazit:
"Vergeltung im Münzhaus" ist der sechste Band der Adelina-Reihe von Petra Schier und wenn man der Autorin glauben darf, möglicherweise auch der letzte.

Seit den Ereignissen des letzten Buches sind einige Jahre ins Land gegangen. Aus dem traumatisierten Mädchen Griet ist eine schöne junge Frau geworden. Aufgrund des zeitlichen Abstandes eignet sich dieses Buch auch für Leser, die die übrigen Adelina-Bände (noch) nicht kennen.

Entgegen den übrigen Büchern ist "Vergeltung im Münzhaus" mindestens genauso Griets Geschichte wie Adelinas, denn Griet steht in weiten Teilen des Buches im Vordergrund. Dies ändert aber nichts daran, dass der Leser wieder einmal von Familie Burka in ihre Welt gezogen wird.

Der Lesefluss ist, wie gewohnt, sehr gut - auch wenn dieses Buch um einiges umfangreicher ist als die bisherigen, mag man das Lesen kaum unterbrechen - zu viele Dinge gibt es, die den Leser festhalten und bei denen man unbedingt um einen glücklichen Ausgang bangt: Zum einen natürlich Griets Versuche, Clara zu entlasten - aber auch in Griets Privatleben gibt es bald jemanden, mit dem man mitfühlt. Denn auch neu hinzukommende Protagonisten werden von Petra Schier nicht nur bildhaft und glaubwürdig charakterisiert, sondern dem Leser direkt mit ins Herz geschrieben.

Drei Jahre mussten wir auf eine Fortsetzung der Adelina-Reihe warten, die dann auch gleich den Abschluß bilden soll - das Warten hat sich in jedem Fall gelohnt, der Abschied wird nach diesem Buch aber nicht leichter!

Täuschen lassen sollte man sich übrigens auch nicht von dem "braven" Cover - bei Familie Burka ist immer der Teufel los!

Natürlich gibt es von mir eine uneingeschränkte Leseempfehlung - glücklicher Leser der, der erst noch mit dem Buch beginnen darf!

Petra Schier
"Vergeltung im Münzhaus"
ISBN: 978-3-499-26958-5
erschienen im Rowohlt Verlag

Keine Kommentare:

Kommentar posten