Bücher

Bücher lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne.
-
Jean Paul

Samstag, 8. Februar 2014

Tess Gerritsen - Abendruh

Kurzbeschreibung:
"Sie sind die einzigen Überlebenden schrecklicher Familientragödien. Erst wurden ihre Eltern, dann obendrein die Pflegefamilien brutal ermordet. In Abendruh, einem Internat in der Abgeschiedenheit Maines, sollen sie ihre Sicherheit wiedergewinnen und in ein normales Leben zurückfinden. Doch obwohl die Schule hermetisch gesichert ist, kommt es zu höchst beunruhigenden Vorfällen, und drei Jugendliche bangen um ihr Leben. Maura Isles, die eine persönliche Verbindung zu Abendruh hat, ist vor Ort, als die Bedrohung eskaliert..."

Fazit:
"Abendruh" ist der nunmehr zehnte Teil der Reihe um Rizzoli und Isles. Auch wenn die einzelnen Fälle abgeschlossen sind, rate ich jedem, schon allein der Entwicklung der Persönlichkeiten wegen, die vorherigen Fälle zu lesen. Bei "Abendruh" zum Beispiel wird auch des öfteren Bezug auf die Geschehnisse in "Totengrund" genommen, dennoch kann man das Buch und seine Handlung natürlich auch ohne Vorkenntnisse verstehen.

Ich habe für mich festgestellt, dass ich besonders die Teile der Reihe mag, in denen Maura nicht nur im Hintergrund agiert, sondern in die Handlung viel mit eingebunden ist. Dies ist auch in "Abendruh" der Fall. Das Internat, von dem in der Kurzbeschreibung zu lesen ist, ist eben jenes, in das Julian mittlerweile geht und Maura will zwei Wochen Urlaub bei ihm machen - dass daraus wohl keine Erholung wird, ist vorhersehbar.

Das ist aber auch schon so ziemlich das einzig Vorhersehbare der Geschichte. Spannend aufgebaut, mit genau den richtigen Wendungen und Wirren, um den Leser mitzunehmen und bei der Stange zu halten, ist "Abendruh" ein richtiger Lesegenuss. Die Hintergründe werden immer nur genau so weit aufgedeckt, dass man als Leser glaubt, zu wissen, in welche Richtung es weiter geht - bis die nächsten Hintergründe ans Licht kommen - genau das, was man von einem Thriller erwartet und gerade die letzten 60 Seiten ist es ein Ding der Unmöglichkeit, das Buch noch einmal an die Seite zu legen. "Abendruh" ist ein klarer Beweis dafür, warum ich diese Reihe so gern lese!

Für die weiteren Teile erhoffe ich mir, ein wenig mehr über den mysteriösen Anthony Sansone zu erfahren ;-)

Kommentare:

  1. Hey Simone!
    Ja, du hast so recht! Ich habe das Hörbuch im Original gehört und war genauso begeistert wie du! Eines der besten Bücher der gesamten Reihe.
    Ich muss aber sagen, dass mir der neunte Teil "The Silent Girl" (Grabesstille) sogar noch besser gefallen hat. Ich glaube, Teil 9 ist mein absoluter Rizzoli&Isles-Favourite! :-) Für alle, die ihn noch nicht kennen, ein absolutes Muss! LESEN!!! ;-)
    http://toms-lesewelten.blogspot.com/2013/05/tess-gerritsen-silent-girl-rizzoli.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Grabesstille" hat mir auch super gefallen, vor allem wegen der Atmosphäre, die wirklich supergut rüberkam - aber mir fehlte da die Präsenz von Maura, zumal ihr, wenn sie an den Tatorten auftauchten, soviel Negatives entgegenschlug ;-)

      Löschen