Bücher

Bücher lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne.
-
Jean Paul

Sonntag, 19. Januar 2014

Richard Hagen - Ihr unschuldiges Herz

Kurzbeschreibung:
"In den idyllischen Weinbergen des Rheingaus wird die Leiche einer Kinderärztin entdeckt. Man hat ihr das Herz mit einem Jagdmesser herausgeschnitten. Die junge Staatsanwältin Inga Jäger hat schnell den Hauptverdächtigen im Visier, denn der Ehemann des Opfers wäre nach der geplanten Scheidung völlig mittellos gewesen. Doch ihr kommen Zweifel, als sie und Hauptkommissar Kai Gebert bei ihren Ermittlungen herausfinden, dass es vor dreizehn Jahren bereits einen ähnlichen Mord gab.
Bei der Jagd nach dem Serienkiller stoßen sie auf eine Mauer des Schweigens - und schließlich auf eines der schrecklichsten Verbrechen der Geschichte..."

Fazit:
Richard Hagen ist ein Pseudonym des Schrifststellers und Drehbuchschreibers Ivo Pala, dessen bekanntestes Buch bisher "Die Lazarusformel" sein dürfte. Unter Richard Hagen veröffentlichte er mit "Ihr unschuldiges Herz" den ersten Fall für die Staatsanwältin Inga Jäger und den Hauptkommissar Kai Gebert.
Der zweite Teil, "Bluthatz", wird im März erscheinen und ich kann schon jetzt sagen, dass dies garantiert eines meiner "must-haves" des Jahres werden wird.

Für eine Krimireihe eignet sich ein Ermittlerteam immer gut, wenn es auch noch ein gemischt-geschlechtliches Pärchen ist, von dem jeder seine Vergangenheit mit sich trägt, bleibt genug Spielraum für den privaten Touch einer Reihe. So haben wir es hier mit der Staatsanwältin Inga Jäger zu tun, die nach dem Mord an ihrem Ehemann, einem Polizisten, mit ihrer Tochter versucht, sich in Wiesbaden ein neues Leben aufzubauen und Hamburg den Rücken kehrt. Zur Seite gestellt wird ihr der auf den ersten Blick grobschlächtig wirkende KHK Kai Gebert. Beide Charaktere entwickeln sich sympathisch und man begleitet sie gern auf ihrer Jagd nach einem Mörder.
Allerdings gibt es unter den Charakteren dieses Buches noch einen weiteren, der mir ganz besonders ans Herz gewachsen ist: die Leiterin der Spurensicherung Elli Falkenstein - nach außen hin gehandicapt durch ihren Asperger-Autismus hat sie gelernt, ihre Inselbegabung für die gute Sache zu nutzen und rockt einen Gutteil der Handlung.

Jetzt gibt es Bücher oder auch ganze Buchreihen, die nur durch ihre Charaktere leben und wo die eigentliche Krimihandlung zur Nebensache wird: Dies ist bei "Ihr unschuldiges Herz" aber ganz und gar nicht der Fall. Richard Hagen versteht es, den Leser mitzunehmen - nicht nur auf die Suche nach dem Mörder, sondern auch auf eine Reise in die Vergangenheit. Der Spannungsbogen, der sich nach der Einführung der Charaktere rasch aufbaut, hält das Interesse durchgehend wach, um dann auf den letzten einhundert Seiten quasi zu explodieren - keine Chance, das Buch dann noch aus der Hand zu legen!

Nach dem Lesen der letzten Seite, muss man dann erst einmal tief durchatmen, um wieder in die Realität hineinzufinden und auch, um mit den Abgründen der menschlichen Psyche und der reinen Bosheit und Willkür klarzukommen.

Ein mehr als gelungener Krimi, nach dem ich das Erscheinen des Nachfolgebandes kaum erwarten kann!

Kommentare:

  1. Oh toll...das Buch liegt bei mir auf den SUB.....das sollte nun etwas schneller drankommen ;)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich nach meinem Beuteschema an, also ab damit auf die Wunschliste. :-) Danke für die Rezi.

    AntwortenLöschen