Bücher

Bücher lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne.
-
Jean Paul

Dienstag, 17. September 2013

Stephan Ludwig - Zorn - Wo kein Licht

Kurzbeschreibung:
"Hauptkommissar Claudius Zorn weiß nicht mehr, wo ihm der Kopf steht. Innerhalb kürzester Zeit ereignen sich mehrere Verbrechen, und alles landet auf seinem Tisch. Sein Kollege Schröder liegt mit Gehirnerschütterung im Krankenhaus und kann zunächst nicht wie gewohnt den dringend benötigten ermittlerischen Input liefern.
Aber dann erhält Zorn den entscheidenden Hinweis. Und hat schnell einen Verdacht. Alle Verbrechen hängen zusammen. Nur leider glaubt ihm keiner. Mit fatalen Folgen."

Fazit:
Ich habe mich sehr auf die Fortsetzung der Zorn-Thriller gefreut. Die ersten beiden Fälle hatten mir ja schon sehr gut gefallen, sodass ich dem Wiedersehen mit Zorn und Schröder entgegen fieberte.

Wie wir Zorn kennen und lieben, trennt er sich auch im aktuellen Buch nicht von seinem Sarkasmus und seiner angeborenen Faulheit. Dennoch gewinnt der Charakter des Claudius Zorn zunehmend an Tiefe. Dies liegt vor allem daran, dass Zorn etwas tut, was so gar nicht zu ihm paßt: er knüpft zwischenmenschliche Beziehungen! Dass dies nicht problemlos verlaufen kann, dürfte jedem, der Zorn kennt, klar sein. So kämpft er an gleich zwei privaten Beziehungsfronten: seiner Beziehung zu Malina und auch der zu Schröder, denn was Freundschaft ist, muss Zorn erst lernen.

Aber auch der Arbeitsalltag hält Zorn und Schröder auf Trab - gleich mehrere furchtbare Verbrechen halten sie in Atem - ein Selbstmord, ein Mord, Menschen verschwinden und alles weist in eine Richtung, die weder Zorn noch dem Leser gefällt....

In gewohnt mitreißender Form unterhält Stephan Ludwig seine Leserschaft. Dennoch möchte ich besonders das letzte Drittel herausstellen, denn da beweist der Autor, dass er definitiv das Zeug hat, zu den ganz großen deutschen Thrillerautoren zu gehören! Gerade in diesem Teil ist die Spannung mit Händen greifbar und der Leser wird in eine Atmosphäre gehüllt, bei der selbst Zorn keine schlauen Sprüche mehr einfallen - ganz großes Kopfkino!

Kommentare:

  1. Hmmmpff...
    Ich geh jetzt weiterlesen! Damit ich auch endlich hinterherkomm..... ;-)
    Bin in der Leserunde schwer im Rückstand!

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube ich muss mir den auch noch holen...

    AntwortenLöschen